Inhalt bearbeiten
Es gibt drei Hauptarten von Fettpressen: Hand-, Luft- und Elektropressen.
  • Von Hand - Sie wird auch als Handfettpresse bezeichnet. Sie wird einfach durch Drücken des Griffs betätigt und steuert so die Kraft und die Durchflussmenge. Der Hebeltyp, die Einhandbedienung und der Drückertyp sind in der Welt weit verbreitet
  • Mit dem Flugzeug - Luftbetriebene Fettpresse (pneumatische Fettpresse), die nur betrieben wird, wenn sie über den Schlauch an einen Luftkompressor angeschlossen ist. Auf dem Markt gibt es zwei Arten, Einzelschuss und kontinuierlicher Durchfluss.
  • Mit Elektrizität - Auch kabellose Fettpresse oder batteriebetriebene Fettpresse genannt. Diese Art von Fettpresse ist für jemanden geeignet, der in einem Bereich arbeitet, in dem die Hände nicht für das Ansetzen des Hebels zur Verfügung stehen oder in dem es keinen Luftkompressor gibt, wie z. B. beim Ansetzen an einer Windkraftanlage.
Verschiedene Arten von Fettpressen dienen unterschiedlichen Zwecken. In der Tat bieten wir verschiedene Arten von Fettpresse und auch Anpassung.
Inhalt bearbeiten

Die Fettpresse wird häufig in Bereichen wie Gelenken, Lagern und anderen schwer zugänglichen Bereichen eingesetzt:

  • Auto, Luftfahrt, Schiffswartung
  • Baumaschine
  • Landwirtschaft
  • Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Windturbine
  • Werksverarbeitungssysteme
  • Gartenarbeit


Eine regelmäßige Wartung durch Einbringen von Fett in diese Bereiche macht die teure und schwere Maschine präziser und reibungsloser, ganz zu schweigen von der Verlängerung der Betriebsdauer.

Inhalt bearbeiten

Im Allgemeinen können die meisten Fettpressen mit Kartuschen und als Schüttgut befüllt werden. Wenn die Fettpresse jedoch mit einem Einfüllstutzen ausgestattet ist, können Sie die Fettfüllpumpe zum Einfüllen des Fetts verwenden.
Nachstehend finden Sie die Anweisungen für die einzelnen Ladearten:
1. Laden mit Kartusche
(a) Entfernen Sie den Pistolenkopf vom Behälterrohr.
(b) Ziehen Sie die Kolbenstange ganz zurück
(c) Führen Sie das offene Ende der Patrone in das Behälterrohr ein und drücken Sie es ganz hinein.
(d) Entfernen Sie die Dichtung oder das Ende der Zuglasche von der Patrone.
(e) Montieren Sie den Pistolenkopf wieder am Behälterrohr.
(f) Lassen Sie die Kolbenstange los und schieben Sie sie in das Behälterrohr.

2. Beladung mit Einfüllstopfen
(a) Ziehen Sie die Kolbenstange ganz zurück
(b) Betätigen Sie die Einfüllpumpe, um den Behälterschlauch durch den Einfüllstutzen zu füllen.
(c) Trennen Sie die Fettpresse von der Einfüllpumpe.
(d) Lassen Sie die Kolbenstange los und schieben Sie sie in das Behälterrohr.

3. Schüttgutverladung
(a) Entfernen Sie den Pistolenkopf vom Behälterrohr.
(b) Ziehen Sie die Kolbenstange ganz zurück
(c) Füllen Sie das Fett in loser Schüttung in das leere Behälterrohr.
(d) Montieren Sie den Pistolenkopf wieder am Behälterrohr.
(e) Lassen Sie die Kolbenstange los und schieben Sie sie in das Behälterrohr.

Inhalt bearbeiten

Es gibt viele Arten von Fetten.
Je nach Verwendungszweck oder Bereich eignen sich Lithiumfett, synthetisches Fett, lebensmittelverträgliches Fett....etc perfekt für die Grundierung.
Es wird durch die NLGI-Konsistenznummer unterschieden und umfasst 9 Klassen von 000, 00, 0,1 bis 6. Je höher die Güteklasse, desto dicker ist das Schmierfett.
Grundsätzlich können die Benutzer verschiedene Fette für verschiedene Zwecke verwenden.
Wenn es jedoch um die Viskosität geht, wird im Allgemeinen NLGI GRADE 1-2 empfohlen.
Auf diese Weise ist das Fett perfekt für die Grundierung, nicht zu hart, aber auch nicht zu wässrig.

Inhalt bearbeiten

Viele Benutzer können mit einem solchen Problem konfrontiert werden.
Der Behälter ist immer noch voller Fett, aber egal, wie sehr wir uns anstrengen, wie viel Zeit wir investieren. Das Fett geht nicht raus.
Warum ist das so?
Das Luftloch kann einen Großteil der Ursache ausmachen.
Aber wie entfernt man das Luftloch?
Hier ist die Anleitung Schritt für Schritt, folgen Sie ihr und die Lufttasche wird entfernt werden:

  1. Entfernen Sie die Tülle oder jegliches Zubehör aus dem Pistolenkopf.
  2. Schrauben Sie den Pistolenkopf 1-2 Umdrehungen ab, bis 1-2 Gewinde erscheinen.
  3. Entlüften Sie die Fettpresse, bis das Fett austritt.
  4. Schrauben Sie den Pistolenkopf und das Zubehör fest.
  5. Bereit für den Einsatz.


Wenn die Fettpresse nach den obigen Anweisungen immer noch nicht funktioniert, zerlegen Sie die Fettpresse bitte nicht und schicken Sie sie schnellstmöglich an das Geschäft, in dem Sie sie gekauft haben.

Inhalt bearbeiten

Befolgen Sie diese Schritte sorgfältig, bevor Sie die Pistole benutzen.
So laden Sie eine Fettpresse-Patrone.

Schritt 1

Schrauben Sie den Kopf vom Lauf ab.

Schritt 2

Ziehen Sie den Stangengriff zurück und verriegeln Sie ihn in seiner Position.
(A) Push-Lock-Stil: Ziehen Sie den Stangengriff durch das Gehäuse und ziehen Sie ihn in die geschlitzte Endkappe.

Schritt 2

(B) Stopper-Stil: Ziehen Sie den Stangengriff zurück, um die Stange durch den Stopper automatisch in der Position zu verriegeln.

Schritt 3

Entfernen Sie die Kunststoffkappe vom Ende der Fettpatrone und führen Sie das offene Ende zuerst in den Lauf ein.

(A) Kartusche Laden

(B) Spender Laden

(C) Schüttgut Laden

Schritt 4

Schrauben Sie den Kopf wieder auf den Lauf.

Schritt 5

Lösen Sie den Stangengriff von der Endkappe.
(Wenn sich der Stangengriff nur schwer von der Endkappe lösen lässt, lösen Sie den Pistolenkopf leicht um 1-3 Umdrehungen)
(A) Push-Lock-Stil: Lösen Sie den Stangengriff von der geschlitzten Endkappe, und drücken Sie den Stangengriff nach unten in den Lauf.

Schritt 5

(B) Stil mit Stopper: Drücken Sie den Stopper, um den Stangengriff von der Endkappe zu lösen, und drücken Sie gleichzeitig den Stangengriff in den Lauf.

Schritt 6

Schrauben Sie den Pistolenkopf 1-3 Umdrehungen ab und pumpen Sie den Hebelgriff etwa 6-8 Mal, bis das Fett austritt. Dadurch werden Lufteinschlüsse aus dem Lauf entfernt und das Fett lässt sich leicht abpumpen

Schritt 7

Schrauben Sie den Pistolenkopf fest und machen Sie ihn bereit für die Grundierung.

Fehlersuche

Problem: Pistole pumpt kein Schmierfett
Mögliche Ursachen: Lufteinschlüsse zwischen Rohr und Pistolenkopf oder zwischen Pistolenkopf und Auslauf.

Lösung:
  1. Tülle vom Pistolenkopf abnehmen.
  2. Schrauben Sie das Behälterrohr 1-2 Umdrehungen vom Pistolenkopf ab.
  3. Pumpen Sie den Hebelgriff etwa 6-8 Mal, bis das Fett austritt.
  4. Schrauben Sie den Pistolenkopf fest.